The Chicken Run Continues – Pincushion Giveaway / Swap

Few weeks ago I won a little chicken-pincushion. In spite of Carrot Leaf’s persisting flight* from US, Kentucky to me to Essen, Germany (… or maybe around and around and around the whole wide world…) I want to  introduce to you the chickens I sewed to give one of them away to the lucky winner.

All chicken pincushions I made are between 3″ and 4″.

First Chicken I made was a log-cabin-one. I called it Big Martha – it was the first one I made month ago. But now she would like to go on a journey… so if you like her, how would you name that little chicken?

Next chicken I made was a little one in chenille technique…

Also I made a chicken out of Japanese fabrics. I baught this wonderful fabrics few month ago on a local fabric market – but now I used it first time to make this little chicken:

Last but not least I designed a chicken with scrappy appliques and eyes out of  small freshwater perls  for you:

And this is where you come in: If you would like to win one of these chickens all you need to do is:

1. Agree to make another chicken and give it away on your blog within 4 weeks of receiving your prize. Include a link back to ohsewtempting.wordpress.com so that all the chickens can appear in her Chicken Run Gallery which will include a link to your blog if you have one. Please let Avis at ohsewtempting.wordpress.com know about every chicken that is hatched.  A tutorial to make a chicken pincushion you can find here at Carla’s Granny Maud’s Girl blog.

2. Leave a comment below to say what you would like to call your preferred chicken, which country it would be going to and why it would feel at home there.

The chickens are made from small scraps of fabric and a small amount of stuffing. They are stuffed with polyester batting. Please do not stuff your giveaway chicken with foodstuff or plant material as it may not be allowed into the country you are sending to. It is also possible to send the chicken without stuffing.

This giveaway is open to everyone in the whole wide world until the end of 30th November  (local time) and will be drawn using a random number generator. Numbers will be allocated in the order that comments are received.

Good luck!

–> *11/15/2014 – BIG SURPRISE: TODAY CARROT LEAF AND HER SISTER ARRIVED AFTER TWO WEEKS TRAVELLING FROM KENTUCKY!!!! SO WE HAD A BIG HEN-PARTY ON OUR BALCONY!!! TANK YOU CARLA FROM DANCING MOON FOR SENDING TWO CHICKENS TO ME.

Carla sent the chickens from Kentucky at 31 October... after 2 weeks they reached Essen, Germany

Carla sent the chickens from Kentucky at 31 October… after 2 weeks they reached Essen, Germany

linked with: Linky Tuesday, Let’s Bee Social, Show and Tell Tuesday

DEUTSCH –>

Hühner-Nadelkissen zu gewinnen…

Obwohl das niedliche Nadelkissen namens “Karotten-Blatt“, das ich gewonnen habe noch auf dem Weg von USA, Kentucky nach Deutschland ist … wer weiß vielleicht fliegt es immer weiter in der Welt umher… möchte ich Euch die Hühner zeigen, die ich genäht habe. Eines davon wird zu dem glücklichen Gewinner fliegen.

Alle Hühner sind zwischen 8 und 10 cm groß.

Als erstes habe ich vor einigen Monaten die Dicke Martha genäht… direkt, nachdem ich das erste mal vom “Hühner-Rennen” gehört hatte. Jetzt würde sich die Fette Martha allerdings auch gern auf große Fahrt begeben… Wenn Du sie gewinnen möchtest, wie würdest Du sie nennen?

Das nächste Hünchen im Gelege ist in Chenille-Technik genäht.

Ein weiteres Huhn entstand aus wunderbaren japanischen Stoffen, die ich vor einiger Zeit auf dem Stoffmarkt Holland gekauft habe… bisher habe ich mich nicht an die Stoffe herangetraut, weil etwas besonderes daraus werden soll… naja, ein Huhn für den Chickenrun ist ja was Besonderes!

Dann habe ich noch ein ganz besonderes Huhn gemacht: eines mit vielen lustigen Applikationen aus lauter Resten und mit Augen aus kleinen Süßwasserperlen.

Und so kannst Du mitmachen. Alles was Du tun musst um zu gewinnen ist:

1. Erkläre Dich einverstanden ein weiteres Huhn zu nähen, das Du auf Deinem Blog zum Gewinnen ausschreibst. Dafür hast Du 4 Wochen Zeit nachdem Du Deinen Gewinn erhalten hast. Auf jeden Fall sollst Du einen Backlink zuohsewtempting.wordpress.com setzen – Avis in England hat die Aktion gestartet und alle Hühner werden in ihrer Hühnergalerie veröffentlicht – von dort wird wiederum auf Deinen Blog verlinkt, falls Du einen hast. Wenn Du keinen Blog hast, ist Avis bereit, deine Fotos und auch das / die zum Gewinn genähten Hühner zu hosten… dafür muss man auf jeden Fall englisch sprechen. Lass Avis auf  ohsewtempting.wordpress.com auf jeden Fall ein Foto jedes von Dir genähten Huhns zukommen. Eine Anleitung für die Hühner gibt es auf Carlas Blog Granny Maud’s Girl (Australien) – falls Du eine deutsche Anleitung brauchst, frag gern bei mir nach, ich übersetze sie dann auch.

2. Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag, der darüber Auskunft gibt, wie Du Dein bevorzugtes Huhn nennst, wohin es fliegen und warum es sich dort zu Hause fühlen wird.

Die Hühnernadelkissen sind aus kleinen Stoffstücken und nur wenig Füllmaterial schnell zu nähen. Ausgestopft sind sie in der Regel mit Polyesterfüllung. Achte darauf, das Hühner, die Du in andere Länder verschickst ausschließlich mit Material gefüllt sind, das in dem Zielland zugelassen ist. Im Zweifel – oder auch um das Porto niedrig zu halten – einige Dich mit dem Empfänger darauf, das Huhn ungefüllt zu verschicken… der Empfänger kann es dann selber füllen und die Bodennaht verschließen.

Jeder auf der ganzen Welt kann sich an diesem “Hühnerrennen” beteiligen – es werden alle Einträge berücksichtigt, die bis zum Ende des 30.11.2014 (lokale Zeit, Deutschland) gemacht wurden. Der Gewinner wird mittels Zufallsgenerator aus allen eingegangenen Kommentaren ermittelt (jedem Kommentar wird in der Reihenfolge des Eingangs eine Ziffer zugewiesen).

… mittlerweile ist heute auch mein Kentucky-Hühnchen angekommen. Carla von Dancing Moon hat sogar ein zweites Huhn mitgeschickt… es gab ein großes Hallo auf dem Balkon.

Carla sent the chickens from Kentucky at 31 October... after 2 weeks they reached Essen, Germany

Carla sent the chickens from Kentucky at 31 October… after 2 weeks they reached Essen, Germany

Viel Glück!!!

Advertisements

15 comments

  1. Oh what a great idea. I would love one of the chickens to find their way to Oregon USA. We will call him Mr. Cluck (unless my son overrules this name for something more spirited). It would feel at home with all the neighbor’s urban chickens.
    Maybe I’ll get to send one off into the world!

  2. Hi there,
    I would name my chicken…Qwakkle!!!
    If I were to become that caretaker of one of your lovely chickens, it would be happy in my suburban farming area of Pitt Meadows, BC Canada!
    Thanks so much for the giveaway,
    Jacqueline in Pitt Meadows
    Ps: I will happily make and send a chook to someone else in the world!

  3. Hi!!!! Sorry they were so slow…they came back to me with torn up box and then I mailed them out again….I didn’t think they were ever going to get there either!!!!! Your flock is very cute!!!! You might have to build a coop!!!!!! hugs

    1. Thank you Carla. The mean thing is they not lost their lives in some ship’s cook’s pot. But until today it seems that they all will stay with me and party all around the clock. 🙂

Leave a comment.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s